Über uns

 

Wir und unsere Samojeden leben auf einem ehemaligen Bauernhof am Rande des Erzgebirges in dem kleinen Dörfchen Wildbach. Unsere Hunde haben ca. 4000 qm eingezäuntes Gelände zum spielen und toben zur Verfügung, nur in den Sommermonaten müssen sie es mit Ziegen und Schafen teilen, die uns als “Rasenmäher” dienen. Bis 2008 waren mein Mann und ich als Handwerker selbständig und waren fast immer rund um die Uhr zuhause. Jetzt sind wir  in Rente und können uns voll und ganz unseren Hunden widmen. Der Beginn der Samojedenzucht war 1998 mit 2 Samojedenhündinnen die wir aus Ungarn mitgebracht haben.  Die erste Begegnung mit einem Samojeden war allerdings schon 1991 auf einer Hundeausstellung in Dortmund. Seit diesem Zeitpunkt ließ uns der Gedanke an dies wundervolle Rasse nicht mehr los.  Die Samojeden sind aber nicht die einzigen Hunde die hier leben – schon viele Jahre bevor hier die ersten Samojeden einzogen begannen wir unter dem Zwingernamen “von Inguri” Kaukasische Owtscharka zu züchten. Da wir hier am Rand des Dorfes leben, können wir unseren Hunden außerhalb des umzäunten Grundstückes freien Auslauf über die angrenzenden Felder bis zum Wald bieten. Mit den Samojeden unternehmen wir Ausflüge mit dem Fahrrad. Schlitten- und Zughundesport betreiben wir lediglich nur zur Freude und zur aktiven Beschäftigung unsrer Samojeden.

Garten für unsere Samojeden

Garten für unsere Samojeden

im Winter

Unser Haus

Samojedenwelpe mit Schafen im unserem Garten

Samojedenwelpe mit Schafen

zur Kirche

Blick auf Wildbach

    

 

 

 

 

 

Der erste Samojedenwurf  war am 11.02.1998 –  es war der R-Wurf  –  unter dem Zwingernamen“von Inguri“, der 1991 ursprünglich bei der FCI registriert war. Zwischenzeitlich führten wir die Samojedenzucht unter dem Namen „White Dream“ weiter.  Seit 2014  züchten wir aber wieder beide Rassen (Samojeden und Kaukasen) unter dem Zwingernamen „von Inguri“ . Aus diesem Grunde tragen einige unserer Samojedenwürfe aus vergangenen Jahren den Namen „White Dream“.


Wir sind:

Mitglied in dem Verein zur Erhaltung seltener Hirtenhunde Sachsen e.V.  ( ESH e.V. )

Unsere Zuchthunde werden gemäß der Zuchtbestimmungen unseres Vereines tierärztlich untersucht,  und erhalten nach Vorstellung bei der Zuchtleitung unseres Clubs die Zuchtzulassung. Weiterhin nehmen wir mit unseren Hunden an verschiedenen Zuchtschauen  im In- und Ausland teil.

Links :

Whitemagic vom Kornberg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.